Unerwartete Nebenwirkungen

Ich hab schon seit einiger Zeit ein ziemlich empfindliches Zahnfleisch. Oft genug hatte ich beim Zähne putzen Zahnfleischbluten, da kam es mir doch ganz gelegen, dass mal wieder ein Kontrolltermin beim Zahnarzt anstand. Also hin zum Zahnarzt und Problem geschildert. Blick in den Mund ergab: Ja, das Zahnfleisch ist gereizt. Es folgte die Frage, ob ich Medikamente nehmen würde. Naja, eigentlich nicht. Halt nur Hormone. Tja. Und genau die sind es wohl.

Es kommt wohl auch bei schwangeren Frauen vor, dass diese ein empfindliches Zahnfleisch bekommen und von meiner Mutter weiß ich mittlerweile, dass ihres auch immer empfindlich ist, wenn sie ihre Tage bekommt. Das Zahnfleisch scheint bei manchen Menschen einfach sehr sensibel auf Hormone zu reagieren und ich hab’s wohl von meiner Mom geerbt. Liebe Frau Mutter, hättest du mir nicht was anderes vererben können? Mist. 😀

Konsequenz für mich ist, dass ich jetzt nach Möglichkeit dreimal täglich Zähne putzen soll – inklusive Verwendung von Zahnseide und Zahnzwischenraum-Bürsten bei jedem Putzen. Aber mein Gott, die paar Minuten für erweiterte Zahnpflege werd ich dann wohl auch noch aufbringen können 😀

Alina

Ein Gedanke zu „Unerwartete Nebenwirkungen

  1. Sei froh das es nur das empfindliche Zahnfleisch ist. Ich möchte gar nicht wissen, was ich von meinen Eltern alles geerbt habe, was sich mit Östrogenen so gar nicht verträgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.