Spontanität

Ich hab ja im letzten Beitrag schon geschrieben, dass es einige Dinge gibt, die ich wegen meiner Depression nicht geschafft habe, für die die Energie fehlte. Spontanität war eines dieser Dinge.

Nun hatte ich die letzten Wochen viel Uni-Stress und deshalb schlicht keine Zeit und bin danach direkt auf’s M’era Luna gefahren (Festivalbericht folgt vermutlich heute Abend oder morgen). Heute ist der erste wirklich freie Tag seit langem. Und siehe da: Ich bin in rund 40 Minuten verabredet. Ausgemacht vor nicht mal 10 Minuten.

Geht doch! Ich hab meine Spontanität echt vermisst. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.