Der Antrag auf Änderung des Vornames und der Geschlechtszugehörigkeit

Ich habe ja schon länger versprochen, euch hier mal meinen Antrag auf Änderung des Vornamens und der Geschlechtszugehörigkeit als Inspiration für einen eigenen Antrag zur Verfügung zu stellen. Besser spät als nie möchte ich dies heute nachholen.

Mein Antrag sah folgendermaßen aus:

[Meine Anschrift]

[Anschrift Amtsgericht]

Antrag auf Änderung des Vornamens und der Geschlechtszugehörigkeit nach Transsexuellengesetz (TSG)

Hiermit beantrage ich, geboren am XX. XXXXXX XXXX als [alter Name + Nachname] in [Geburtsort], eine Änderung meines Vornamen in [neuer Name] sowie eine Änderung meines Personenstandes nach §8 TSG (auf Grundlage von Az. 1 BvR 3295/07).

Begründung: Die dem Geburtseintrag entsprechende Geschlechtsrolle konnte ich nur unter großen Anstrengungen und nicht sehr erfolgreich leben. Seit Januar 2012 lebe ich vollständig in meiner neuen Geschlechtsrolle und eine Rückkehr in die männliche Rolle ist für mich nicht denkbar.

Sofern die Erstellung von Gutachten erforderlich ist, bitte ich darum, folgende Sachverständige damit zu beauftragen:

1) [Erster Gutachter mit Anschrift]

2) [Zweiter Gutachter mit Anschrift]

Ich bin Deutsche im Sinne des Grundgesetzes und derzeit in [Anschrift] wohnhaft.

Da ich derzeit aufgrund meines Studiums ein geringes Budget habe, beantrage ich weiterhin Prozesskostenhilfe.

Mit freundlichen Grüßen,

[alter Name]

Am Ende der Seite habe ich dann noch die Anlagen aufgelistet. Das waren bei mir ein Auszug aus dem Geburtenregister, ein Meldebescheid, eine beglaubigte Ausweiskopie, ein transsexueller Lebenslauf und, wegen des Antrags auf Prozesskostenhilfe, eine Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse (dafür gibt’s beim Amtsgericht einen Vordruck) und passende Belege dazu.

Der transsexuelle Lebenslauf war bei mir schlicht ein nicht-tabellarischer Lebenslauf, bei dem ich immer wieder auf Schlüsselmomente meiner Transsexualität eingegangen bin.

Ich hoffe, dass dieser Artikel der einen oder dem anderen weiterhilft, einen eigenen Antrag zu schreiben. Ich wünsche euch viel Erfolg dabei! 🙂

Alina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.