Ein paar Gedanken

Gestern ist ein Paket angekommen. Meine bessere Hälfte hatte mich vor ein paar Tage darauf hin gewiesen, dass ich zu wenig alltagstaugliche Kleidungsstücke als Alina besitze und Recht hatte sie damit – zumindest bis gestern, denn genau das war in dem Paket. Was mir noch fehlt sind noch ein paar schlichtere Röcke und Hosen (letzteres besitze ich als Alina noch gar nicht), aber zumindest ein paar nicht nur ausgehtaugliche Outfits bekomme ich auch jetzt schon zusammen. Generell war gestern ein sehr Alina-lastiger Tag. Ich schätze die Zeit, die ich als Alina verbracht habe, auf rund 6 Stunden, was eigentlich ziemlich viel ist. Trotzdem merke ich heute schon wieder, dass ich mich am liebsten sofort umziehen würde, nur war ich bis eben arbeiten und hab in einer Stunde einen Zahnarzt-Termin, daher lohnt der Aufwand gerade nicht. Sagt jedenfalls die Stimme, die behauptet, die Stimme der Vernunft zu sein 😉 Wahrscheinlich werde ich heute Abend aber wieder Alina sein. Morgen wohl auch, wenn ich meine gute Freundin, die mich nach Hamburg begleitete, besuche. Eigentlich wollte ich sie am liebsten heute besuchen, aber sie ist gerade erst aus ihrem Urlaub zurück (seit heute morgen um 2:00, soweit ich weiß) und braucht erst mal einen Tag zum Ankommen. Kann ich gut verstehen, auch wenn ich das Treffen eigentlich kaum erwarten kann. Dabei kann ich nicht mal sagen, warum mir das Treffen so wichtig ist. Eigentlich steht alles, was mich bewegt hat, hier im Blog und den hat sie gelesen. Naja, ich werd’s morgen dann sehen, mal schauen, was ich dann selbst erst bemerke, was mir auf der Seele liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.